Mooswand

moss

Client: Privat Wien 06

Floristisches Objekt Mooswand über Brunnen aus Serpentin, gefüllt mit  Kalkrundkiesel aus dem Salzkammergut. Das Foto zeigt die Mooswand ohne Brunnenspeielemente (2 Bronzefratzen). In diesem Setting als Versuch installiert. Benötigt für einen längeren Fortbestand auf jeden Fall Regenwasser zur Bewässerung, Pflegegänge im Winter und ausreichend Schatten.

Die Wand ist schuppenartig aufgebaut, hinter jeder Platte verbirgt sich ein Bewässerungsschlauch. Auf dem Haupt der Wand befinden sich 6 Nebeldüsen.

Die Moose stammen aus Wildsammlung zur Auswahl kamen ausschließlich Arten die auch auf Kalkstein wachsen. (Ctenidium sp., Dicranella sp. etc)

Befestigung mechanisch.

Zurück